Donau Classic in Ingolstadt - 22. - 24.06.17


Eine der größten Oldtimer-Rallyes im deutschsprachigen Raum ist die Donau Classic, die vom 22. bis 24. Juni 2017 in der oberbayerischen Automobilstadt Ingolstadt zum 12. Mal stattfindet. 

www.donau-classic.de








Rückblick 2016

An der Donau Classic nimmt Audi Tradition mit einer ganzen Armada von historischen Autos teil. Eine große Rolle spielen in diesem Jahr Modelle der Marke NSU. Unter anderem sind ein Prinz 1000, ein Prinz TT sowie zwei Ro80 bei der Oldtimershow mit dabei.

Jeweils von der Audi-Stadt aus macht sich der bis zu 250 Old- und Youngtimer umfassende Fahrzeugtross in drei Tagesetappen auf den Weg, die wunderbaren Landschaften des Donaumoos, des Naturparks Altmühltal sowie der Hallertau zu erkunden. Während der automobilen Zeitreise haben die internationalen Teams mehr als zwanzig Wertungsprüfungen und über 15 Durchfahrtskontrollen zu absolvieren. Dabei werden historische Fahrzeuge aus sieben Jahrzehnten sein. Zur Teilnahme zugelassen sind bei der DONAU CLASSIC traditionell Oldtimer und ausgewählte klassische Fahrzeuge bis zur Baujahrsgrenze 1991.


Fahrtrouten der DONAU CLASSIC 2016:
(Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 23. Juni 2016 - Donaumoos/ Donautal - Prolog



Ingolstadt (Start: WestPark Einkaufszentrum) - Gaimersheim - Rennertshofen - Pöttmes - Neuburg a. d. Donau (Tagesziel: Audi Driving Experience Center)


Freitag, 24. Juni 2016 - Altmühltal / Jura Etappe



Gaimersheim (Start: EFS Elektronische Fahrwerkssysteme) - Wellheim - Eichstätt - Kinding - Essing (Mittagsrast: Ritterschänke Burg Randeck) - Dietfurt - Beilngries - Wettstetten - Kösching - Audi Forum Ingolstadt (Tagesziel)


Samstag, 25. Juni 2016 - Hopfengarten - Etappe



Ingolstadt (Start: Audi Forum) - Manching - Ilmendorf - Saal a. d. Donau - Bad Gögging (Mittagsrast: Hotel Eisvogel) - Pförring - Pfaffenhofen - Winden am Aign - Karlskron / Brautlach - Pichl - Audi Forum Ingolstadt



+++


Rückblick 2015



Fahrtrouten der DONAU CLASSIC 2015

1. Tagesetappe: Donnerstag, 18. Juni 2015
Ingolstadt (Westpark Einkaufszentrum, Start) – Neuburg a. d. Donau (Tagesziel bei Audi Neuburg)

2. Tagesetappe: Freitag, 19. Juni 2015
Ingolstadt (Start) – Beilngries – Dietfurt – Eichstätt – Kelheim (Mittagsrast, Restart u. Wertungsprüfung) – Audi Forum Ingolstadt (Tagesziel)

3. Tagesetappe: Samstag, 20. Juni 2015
Audi Forum Ingolstadt (Start) – Flughafen Ingolstadt-Manching (Wertungsprüfung) – Bad Gögging (Mittagsrast und Restart am Hotel Eisvogel) – Winden am Aign – Wolnzach – Manching (am Kelten Römer Museum Manching) – Unterdolling – Audi Forum Ingolstadt (Ziel der 10. DONAU CLASSIC)


+++

Rückblick 2014

2014 bereits zum neunten Mal, fanden sich zahlreiche Oldtimerfans aus ganz Deutschland, aber auch einigen europäischen Nachbarländern (Österreich, Italien, Luxembourg, Ungarn) in Ingolstadt ein, um vom 26. bis 28. Juni die rund 600 km der DONAU CLASSIC Oldtimer-Rallye 2014 zu bestreiten.

225 Teams, so viele wie niemals zuvor, trafen am 26. Juni bereits frühmorgens zur traditionellen Startaufstellung am WestPark Einkaufszentrum. Viele Prachtexemplare der Automobilgeschichte konnten dort ausgiebig aus der Nähe begutachtet werden.

Über 32 Marken, von Audi bis Wanderer, waren dort vertreten, beeindruckende Oldtimer und rassige Exoten aus sieben Jahrzehnten machten die DONAU CLASSIC zum rollenden Automobilmuseum: Wanderer W 25 K, Bentley Speed Six, Swallow Sidecar (SS), DKW F5-700, Riley TT, Porsche 356 A Speedster, Lancia Flaminia Coupè, Alfa Romeo 2600 Touring Spider, BMW 700 S Cabrio, Intermeccanica Italia Spider, Porsche 914-6 GT, Audi quattro, Ferrari 512 BB, VW Golf I GTI, um nur einige der heißesten Eisen zu nennen.


Hauptsponsor Audi Tradition brachte mit dem Wanderer W 25 Stromlinie Spezial ein besonderes Highlight der Firmengeschichte bei der DONAU CLASSIC 2014 zum Einsatz. 1938 und 1939 beteiligte sich die Auto Union mit drei stromlinienförmigen Wanderer Sportwagen mit Aluminiumkarosserie an der berüchtigten Fernfahrt Lüttich-Rom-Lüttich. Die Fernfahrt galt damals als die schwerste internationale „Ohnehalt-Langstrecken-Zuverlässigkeitsfahrt“.

Auf dem auch als „Königin unter den Rallyes“ gerühmten Wettbewerb durfte nur zum Tanken gehalten werden. Die Fahrerteams, die auf den damaligen Straßen mindestens 50 Kilometer pro Stunde zurücklegen mussten, saßen bei ihrem Dauerritt über Ardennen, Alpen, Apennin und zurück mehr als 100 Stunden ohne Unterbrechung am Steuer. 1939 konnte die Auto Union mit dem Wanderer W 25 Stromlinie Spezial den Mannschaftspreis erringen.





Die Fahrtrouten der DONAU CLASSIC 2014

1. Etappe
Ingolstadt (WestPark Einkaufszentrum, Start) – Schrobenhausen – Neuburg a. d. Donau- Ingolstadt (Continental, Ziel)

2. Etappe
Ingolstadt (Continental, Start) – Wellheim – Dollnstein – Eichstätt – Walting (Mittagsrast Gut Moierhof) – Eichstätt – Kipfenberg - Berching – Kinding – Greding – Gaimersheim – Neuburg a. d. Donau (Ziel)

3. Etappe
Audi Forum Ingolstadt (Start) – Audi Sportpark Ingolstadt – Wolnzach – Winden a. Aign – Neustadt – Bad Gögging (Mittagsrast Hotel Eisvogel) – Pfaffenhofen – Geisenfeld – Siegenburg – Unterdolling – Kösching – Keltenmuseum Manching – Audi Forum Ingolstadt (Ziel)




Weitere Artikel bis 2012