British Classic Car Meeting 07. - 09.07.17

Alles bereit für das 24. BCCM St. Moritz:Am Freitag , den 7. Juli 2017, startet die 24. Austragung des British Classic Car Meetings St. Moritz. Das Teilnehmerfeld mit rund 140 Klassikern nimmt am Samstag die «Spluga-Rallye» über den Splügenpass in Angriff. Am Sonntag dürfen sich die Zuschauer auf den Concours d’Elégance im St. Moritzer Dorfzentrum freuen.

Am Start des diesjährigen Meetings sind wieder hochkarätige Klassiker wie beispielsweise der Aston Martin Ulster dabei. Über den Ulster sagte Augustus Bertelli, ehemaliger Chefdesigner und Mitbesitzer von Aston Martin, einst: «Das ist das beste Auto, das ich je gebaut habe.» Darüber hinaus darf auch dieses Jahr der Aston Martin DB 5 nicht fehlen. Dieses Modell ist wohl das bekannteste James-Bond-Auto.

Zudem nehmen zwei Spitzenmodelle von Rolls-Royce am Meeting teil: der Phantom I von 1927 bzw. 1928 sowie ein Phantom III von 1937. Insgesamt sind zwanzig Vorkriegsfahrzeuge (1927 bis 1938) gemeldet, darunter zehn Bentleys. Jaguar präsentiert dieses Jahr – nebst einem eindrücklichen Feld von historischen XK’s und E-types – seinen neusten Bestseller F-Pace. Ausserdem dürfen sich die Zuschauer auf einen originalen, seltenen Nash Healey Series 1 Sports von 1951 sowie auf vier Austin Healey 100S Sebring von 1955 freuen.

Spluga-Rallye am Samstag: Die diesjährige Rallye führt am Samstag von St. Moritz über den Malojapass ins italienisch-mediterrane Chiavenna und über die Pässe Splügen und Albula zurück ins Engadin. Der tiefste Punkt der Rallye ist Chiavenna auf 333 m ü. M. Der Albulapass markiert mit seinen 2’312 Meter den höchsten Punkt der Ausfahrt.



Neben der regulären Kategorie Sports Classic mit Zeitwertung und Rangierung ist neu die Teilnahme an der Rallye in der Kategorie Mountain Classic ohne Rallye-Wertung möglich, Rallyestart und Zieldurchlauf sind dabei allerdings im vorgegebenen Zeitfenster einzuhalten. Die neue Kategorie ist für all jene Rallye-Teilnehmer geschaffen worden, für die der reine Fahrgenuss und nicht der Wettbewerb im Vordergrund steht.

Als eigentliches Meeting-Highlight wartet am Sonntag der beim Publikum beliebte Concours d’ Elégance im St. Moritzer Dorfzentrum auf. Alle am BCCM teilnehmenden Fahrzeuge sind dabei von 10.30 Uhr bis ca. 14 Uhr auf der Via Serlas ausgestellt. Food Stands sorgen dabei für das kulinarische Wohl der Besucher, die am Publikumswettbewerb attraktive Preise gewinnen können. Auch dieses Jahr wird ein Fashion-Prize vergeben: Diesen gewinnt das «best dressed Team» unter den BCCM-Teilnehmern, welches das schönste Gesamtbild mit seinem Fahrzeug bildet.

www.bccm-stmoritz.ch

Impressionen



Rückblick 2016

Vom 8. bis 10. Juli 2016 fand die 23. Austragung des British Classic Car Meetings St. Moritz statt mit der„Dreiländer“-Rallye am Samstag und dem Concours d’Elégance am Sonntag.

Bis am 31. Januar 2016 konnten sich interessierte Teilnehmer online unter www.bccm-stmoritz.ch für die Teilnahme am Klassiker-Event anmelden. Das Teilnehmerfeld umfasste maximal 200 Fahrzeugen der Marken Rolls-Royce, Bentley, Aston Martin & Lagonda, Jaguar & Daimler, Austin-Healey & Healey und der Open Class.

Bei der 23. British Classic Car Meeting St. Moritz 2016 führte die traditionelle Rallye von St. Moritz über den Ofenpass ins Vinschgau und über den Reschenpass zurück ins Engadin. Damit wurden mit der Schweiz, Italien und Österreich gleich drei Länder angefahren. Am Sonntag markierte der beim Publikum besonders beliebte Concours d’ Elégance im St. Moritzer Dorfzentrum den Schlusspunkt des Events. Eine Jury prämierte dabei die schönsten Fahrzeuge, die auf der Via Serlas ausgestellt wurden.



Rückblick 2015

Britische Eleganz in St. Moritz: Am zweiten Wochenende im Juli 2015 hat die 22. Austragung des British Classic Car Meetings St. Moritz stattgefunden.

Am Samstag führte die traditionelle Rallye in zwei Streckenetappen von St. Moritz nach Bormio sowie Tirano und zurück. Heute stand der beim Publikum beliebte Concours d’Elégance im St. Moritzer Dorfzentrum auf dem Programm. Bei Engadiner Kaiserwetter lockte der Schönheitswettbewerb und Höhepunkt des Meetings mehrere Tausend Zuschauer auf die Via Serlas vor dem Badrutt’s Palace Hotel an.



Am Start der diesjährigen Austragung waren rund 150 klassische Automobile – über 50 Jaguars, rund 25 Rolls-Royce-Klassiker, 30 Bentleys, 15 Aston Martins, 15 Austin-Healeys und verschiedene Open-Class-Automobile. Die nächste Ausgabe des Meetings findet vom 8. bis 10. Juli 2016 statt.

Weitere Info unter http://www.bccm-stmoritz.ch, die genaue Strecke ist unter unter „Roadbook“ aufgeschaltet.

Impressionen











Seit 1994 treffen sich jedes Jahr im Juli in St. Moritz um die 200 Classic Cars der Marken Rolls-Royce, Bentley, Aston Martin & Lagonda, Jaguar & Daimler, Austin-Healey & Healey zu Ausfahrten, Gleichmässigkeitsprüfung (Rallye) und „Concours d'Elégance“. 2015 fand diese Veranstaltung zum 22. Mal statt vom 10. bis 12. Juli 2015.





In der „Open Class“ sind klassische Fahrzeuge anderer britischer Marken bis Baujahr 1960 in begrenzter Anzahl auf Einladung zum British Classic Car Meeting St. Moritz zugelassen. Das British Classic Car Meeting St.Moritz ist das elegante Highlight für Freunde klassischer Automobile aus Grossbritannien. Es vereint Eleganz und Klasse in der atemberaubenden Engadiner Alpenwelt.



Das Teilnehmerfeld bestach durch viele Perlen der Britischen Automobilgeschichte. Am Start waren beispielsweise drei Austin-Healey 100S von 1955. Weltweit sind nur gerade 50 Stück dieser für den Renneinsatz konzipierten Fahrzeuge produziert worden. Ebenfalls angemeldet war ein Belsize RM6 14/30 von 1925 und ein Bentley 4.5 Litre Le Mans von 1929. Oder zwei Jaguar SS 100. Dieses Roadster-Modell gilt als erster Jaguar überhaupt. Er markiert damit den Anfang der Marke, die das BCCM St. Moritz als Hauptsponsor unterstützte und heuer 80 Jahre alt wird.




Die Zuschauer des 22. BCCM St. Moritz hatten zahlreiche Möglichkeiten, die teilnehmenden Klassiker aus erster Nähe zu bestaunen. Dazu war beispielsweise die am Freitag stattfindende Registrierung in St. Moritz Bad bestens geeignet. Ab 12 Uhr trudelten alle Fahrzeuge auf der Plazza dal Rosatsch ein, wo sie minutenlang erlebt werden konnten. Die Fahrzeuge in Aktion gab es während der samstäglichen Rallye ins benachbarte Veltlin zu sehen. Die „Valtellina“-Rallye führte in zwei Streckenetappen von St. Moritz nach Bormio sowie Tirano und zurück.

Der Start fand vor dem Badrutt’s Palace Hotel statt. Die Ankunft war am nachmittag im Dorfzentrum von St. Moritz. Eigentliches Highlight des Meetings war der vom Publikum beliebte Concours d’ Elégance im St. Moritzer Dorfzentrum. Mehrere Tausend Zuschauer liesen sich diesen Schönheitswettbewerb mit Preisverleihung auf der Via Serlas nicht entgehen.




Diesen Sommer wurde dabei auch erstmals ein Fashion Price vergeben für das „best dressed Team“ unter den BCCM-Teilnehmern, das das schönste visuelle Gesamtbild mit seinem Fahrzeug bildet.

Programm British Classic Car Meeting St. Moritz 2015: Freitag, 10. Juli 2015: Ab 12 Uhr: Registrierung der Teilnehmer, Begrüssungsapéritif und Fahrerbesprechung für die Rallye. Samstag, 11. Juli 2015: „Valtellina“-Rallye nach Bormio und Tirano, Galadinner mit Rallye-Preisverleihung. Sonntag, 12. Juli 2015: Concours d’Elégance: Schönheitswettbewerb mit Fachjurierung, Prämierung und Preisverleihung.



Weitere Artikel bis 2012